Wende daran noch denkst

friedliche revolution rostock 1989

Veröffentlicht by Foto-Hartig, Oktober 2014. Aktuell erinnern Medien, Parteien und politische Stiftungen an die friedliche Revolution in der DDR vor 25 Jahren. Damals war ich als Fotoamateur unterwegs. Viele Menschen spürten wie ich, so konnte es im „realen Sozialismus“ nicht mehr weiter gehen. Es musste etwas passieren. Schliesslich brachte die alte realitätsfremde Garde, die am 7. Oktober noch den 40. Jahrestag der DDR von oben herab feiern konnte, das Fass zum Überlaufen. Was sich danach in vielen Städten der DDR - so auch in Rostock - nach getaner Arbeit in den Kirchen, auf den Straßen und in den Dialogrunden abspielte, erfasste Hunderttausende. Es waren die bewegten Bürger, die sich mutig den gewaltlosen und demokratischen Aufbruch in die Freiheit erstritten. Dabei konnten sich die Forderungen wie Ende der SED-Herrschaft, Meinungs- und Reisefreiheit, freie Wahlen und Deutsche Einheit durchsetzen. 

Mit meinem Fotoapparat lichtete ich eine Fülle historischer Momente ab. Daraus entstand aktuell diese Foto-Collage mit 12 Bildern, die aus meiner Sicht den Prozess des gesellschaftspolitischen Wandels gut verdeutlicht. Die einzelnen Bildbeschreibungen finden Sie im Internet unter dem Titel „Die friedliche Revolution 1989 in Rostock“, Rubrik „Fotoalbum“

Ein Foto-Video unterlegt mit dem Rostocker Song „Es ist die Zeit“ von Wolfgang Grahl (Text, Melodie, Gesang) und Johannes Pistor (Arrangement) ist auf YouTube abrufbar. 

Zudem ist die Collage WENDE DARAN NOCH DENKST Variante 1 / Variante 2 / Variante 3 auf der Plattform fotocommunity zu finden. Der jeweilige Fotoabzug ist als Kunstedition z.B. unter Acrylglas u.a. im Format 60 x 40 erhältlich. 

Roland Hartig (erstmals veröffentlicht am 24.10.2014)

HomeFotoalbumPinnwandKontakt © Roland Hartig 2014 - 2017